Impressum


Bettina Thomas
Yogaschule Kleinmachnow    
Franzosenfichten 45
14532 Kleinmachnow

Tel.: 033203 73 176  
mobil: 0176 23 23 13 29
info@yoga-kleinmachnow.de


Texte: Bettina Thomas, Regina Schwald
Webdesign: Jennifer Kyselka
Programmierung: Daniel Paulikat


Disclaimer

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Bettina Thomas
Yogaschule
Franzosenfichten 45
14532 Kleinmachnow
Deutschland
info@yoga-kleinmachnow.de
Inhaber: Bettina Thomas
http://www.yoga-kleinmachnow.de/index.php?article_id=10
http://www.yogalehrerausbildung-berlin.com


Arten der verarbeiteten Daten:

- Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
- Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
- Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
- Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
- Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).


Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).


Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
- Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
- Sicherheitsmaßnahmen.
- Reichweitenmessung/Marketing

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.


Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.


Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).


Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.). 

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.


Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).


Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern. 

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.


Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.


Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.


Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.


Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe). 

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.


Geschäftsbezogene Verarbeitung

Zusätzlich verarbeiten wir
- Vertragsdaten (z.B., Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
- Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie)
von unseren Kunden, Interessenten und Geschäftspartner zwecks Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege, Marketing, Werbung und Marktforschung.


Therapeutische Leistungen und Coaching

Wir verarbeiten die Daten unserer Klienten und Interessenten und anderer Auftraggeber oder Vertragspartner (einheitlich bezeichnet als „Klienten“) entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, um ihnen gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Zu den verarbeiteten Daten gehören grundsätzlich Bestands- und Stammdaten der Klienten (z.B., Name, Adresse, etc.), als auch die Kontaktdaten (z.B., E-Mailadresse, Telefon, etc.), die Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, Honorare, Namen von Kontaktpersonen, etc.) und Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).

Im Rahmen unserer Leistungen, können wir ferner besondere Kategorien von Daten gem. Art. 9 Abs. 1 DSGVO, insbesondere Angaben zur Gesundheit der Klienten, ggf. mit Bezug zu deren Sexualleben oder der sexuellen Orientierung, ethnischer Herkunft oder religiösen oder weltanschaulichen Überzeugungen, verarbeiten. Hierzu holen wir, sofern erforderlich, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7, Art. 9 Abs. 2 lit. a. DSGVO eine ausdrückliche Einwilligung der Klienten ein und verarbeiten die besonderen Kategorien von Daten ansonsten zu Zwecken der Gesundheitsvorsorge auf Grundlage des Art. 9 Abs. 2 lit h. DSGVO, § 22 Abs. 1 Nr. 1 b. BDSG.

Sofern für die Vertragserfüllung oder gesetzlich erforderlich, offenbaren oder übermitteln wir die Daten der Klienten im Rahmen der Kommunikation mit anderen Fachkräften, an der Vertragserfüllung erforderlicherweise oder typischerweise beteiligten Dritten, wie z.B. Abrechnungsstellen oder vergleichbare Dienstleister, sofern dies der Erbringung unserer Leistungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO dient, gesetzlich gem. Art. 6 Abs. 1 lit c. DSGVO vorgeschrieben ist, unseren Interessen oder denen der Klienten an einer effizienten und kostengünstigen Gesundheitsversorgung als berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit f. DSGVO dient oder gem. Art. 6 Abs. 1 lit d. DSGVO notwendig ist. um lebenswichtige Interessen der Klienten oder einer anderen natürlichen Person zu schützen oder im Rahmen einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich ist, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Vertragliche Leistungen

Wir verarbeiten die Daten unserer Vertragspartner und Interessenten sowie anderer Auftraggeber, Kunden, Mandanten, Klienten oder Vertragspartner (einheitlich bezeichnet als „Vertragspartner“) entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, um ihnen gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. 

Zu den verarbeiteten Daten gehören die Stammdaten unserer Vertragspartner (z.B., Namen und Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mailadressen und Telefonnummern) sowie Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, Vertragsinhalte, vertragliche Kommunikation, Namen von Kontaktpersonen) und Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindungen, Zahlungshistorie). 

Besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir grundsätzlich nicht, außer wenn diese Bestandteile einer beauftragten oder vertragsgemäßen Verarbeitung sind. 

Wir verarbeiten Daten, die zur Begründung und Erfüllung der vertraglichen Leistungen erforderlich sind und weisen auf die Erforderlichkeit ihrer Angabe, sofern diese für die Vertragspartner nicht evident ist, hin. Eine Offenlegung an externe Personen oder Unternehmen erfolgt nur, wenn sie im Rahmen eines Vertrags erforderlich ist. Bei der Verarbeitung der uns im Rahmen eines Auftrags überlassenen Daten, handeln wir entsprechend den Weisungen der Auftraggeber sowie der gesetzlichen Vorgaben. 

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Onlinedienste, können wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung speichern. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Interessen der Nutzer am Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO.

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie für den Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich sind, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

 

Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Kontaktverwaltung

Wir verarbeiten Daten im Rahmen von Verwaltungsaufgaben sowie Organisation unseres Betriebs, Finanzbuchhaltung und Befolgung der gesetzlichen Pflichten, wie z.B. der Archivierung. Hierbei verarbeiten wir dieselben Daten, die wir im Rahmen der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen verarbeiten. Die Verarbeitungsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Von der Verarbeitung sind Kunden, Interessenten, Geschäftspartner und Websitebesucher betroffen. Der Zweck und unser Interesse an der Verarbeitung liegt in der Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Archivierung von Daten, also Aufgaben die der Aufrechterhaltung unserer Geschäftstätigkeiten, Wahrnehmung unserer Aufgaben und Erbringung unserer Leistungen dienen. Die Löschung der Daten im Hinblick auf vertragliche Leistungen und die vertragliche Kommunikation entspricht den, bei diesen Verarbeitungstätigkeiten genannten Angaben.

Wir offenbaren oder übermitteln hierbei Daten an die Finanzverwaltung, Berater, wie z.B., Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer sowie weitere Gebührenstellen und Zahlungsdienstleister.

Ferner speichern wir auf Grundlage unserer betriebswirtschaftlichen Interessen Angaben zu Lieferanten, Veranstaltern und sonstigen Geschäftspartnern, z.B. zwecks späterer Kontaktaufnahme. Diese mehrheitlich unternehmensbezogenen Daten, speichern wir grundsätzlich dauerhaft.


Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b. (im Rahmen vertraglicher-/vorvertraglicher Beziehungen), Art. 6 Abs. 1 lit. f. (andere Anfragen) DSGVO verarbeitet.. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.


Newsletter

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Ihre Widerspruchsrechte auf. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Inhalt des Newsletters: Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Leistungen und uns.

Double-Opt-In und Protokollierung: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Anmeldedaten: Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben. Optional bitten wir Sie einen Namen, zwecks persönlicher Ansprache im Newsletters anzugeben.

Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgen auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG oder falls eine Einwilligung nicht erforderlich ist, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen am Direktmarketing gem. Art. 6 Abs. 1 lt. f. DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 3 UWG. 

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

Kündigung/Widerruf - Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.


Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen. 

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).


Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.


Google Analytics

Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisiert.


Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien deren jeweiligen Betreiber. 

Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.


Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”). 

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als "Web Beacons" bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die "Pixel-Tags" können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.


Google Maps

Wir binden die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden. Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.


Typekit-Schriftarten von Adobe

Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) externe "Typekit"-Schriftarten des Anbieters Adobe Systems Software Ireland Limited, 4-6 Riverwalk, Citywest Business Campus, Dublin 24, Republic of Ireland ein. Adobe ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TNo9AAG&status=Active).

Yogaschule Kleinmachnow
Franzosenfichten 45
14532 Kleinmachnow

M
0151-53671223
info@yoga-kleinmachnow.de
Klassischer Yoga nach Sri Yogendraji

The Yoga Institute ist das weltweit älteste seiner Art. Sri Yogendraji gründete es 1918 in einem Vorort von Mumbai. Sri Yogendraji gilt als Vater des modernen Yoga. Jahrhunderte lang gaben die Yoga-Meister ihr Wissen exklusiv an ausgewählte Schüler weiter. Yogendraji war der erste, der alle Interessierten unterrichtete. Seit 1985 wird das Institut vom Sohn Sri Yogendrajis, Dr. Yayadeva Yogendra, und dessen Frau Hansaji geleitet.
Yoga I (Bettina Thomas)

Das sind gemischte Yogakurse, die für alle Menschen mit und ohne Yogaerfahrung offen sind. (Männer willkommen). Auch ohne Vorkenntnisse kann man jederzeit einsteigen. Schritt für Schritt üben wir einfache Körperhaltungen des klassischen Yoga (asanas) und Übungsfolgen, wie z.B. den Sonnengruß und Yoga-flows. Wir wiederholen die Haltungen regelmäßig, so dass alle TeilnehmerInnen gut folgen können. Darüber hinaus lehre ich Atemtechniken (pranayamas), Körperwahrnehmung und Entspannung.

Besonders wichtig ist es mir, den Yoga an die Bedürfnisse der TeilnehmerInnen anzupassen. Zusätzlich beziehe ich therapeutische und meditative Übungen mit ein.

Viele TeilnehmerInnen fühlen sich nach einer Yogastunde kräftiger und ruhiger. Dadurch können sie den Alltag entspannter gestalten.
Yoga I und Rücken (Bettina Thomas)

Das sind gemischte Yogakurse, die sich an Yoga I orientieren. Im Vordergrund steht hier jedoch die therapeutische Arbeit. Die Übungen sind so konzipiert, dass die Wirbelsäule gelöst, entspannt und gekräftigt wird. Diesen Kurs empfehle ich vor allem Menschen mit Verspannungen und Rückenproblemen.
Yoga I und II (Bettina Thomas)

Das sind gemischte Yogakurse, die offen für Menschen mit gutem Körpergefühl sind. Vorkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich. Erfahrene Yoginis sind ebenfalls willkommen.

In diesen Klassen vertiefe ich die Techniken von Yoga I. Auch wer neu dazustößt, findet sich schon nach wenigen Stunden zurecht: Die wichtigsten Übungen wiederhole ich regelmäßig.

Wir üben einfache und anspruchsvollere Körperhaltungen des klassischen Yoga (asanas), einfache und komplexere Folgen, wie z.B. Sonnengruß-Varianten und Yoga-flows. Zusätzlich intensivieren wir Atemtechniken, Körperwahrnehmung und Entspannung.
Yoga II (Bettina Thomas)

Das sind gemischte Yogakurse, in denen eine gewisse Erfahrung auf körperlicher und geistiger Ebene wünschenswert ist. Wer bereits Yogaerfahrung hat - oder verwandte Techniken kennt - ist hier genau richtig. Im Ausnahmefall können Interessierte auch dann teilnehmen, wenn sie keine Vorkenntnisse haben.

Im Yoga II sind die Übungen anspruchsvoller und ausgefeilter. Im Idealfall schreitet die Gruppe gemeinsam voran, um intensive körperliche und geistige Erfahrungen zu sammeln.

Wir üben statische Yogahaltungen (asanas) des klassischen Yoga, dynamische Folgen, wie z.B. Sonnengruß-Varianten und Yoga-flows. Zusätzlich vertiefen wir unsere Atemtechnik. Yogaphilosophie und Aspekte der indischen Heilkunst Ayurveda fließen mit in die Übungen ein.
Ayurveda

Ayurveda bedeutet wörtlich übersetzt „die Wissenschaft vom Leben“. Sie ist eine traditionelle indische Heilkunst, die eng mit dem Yoga verbunden ist.
Yoga 60+ (Bettina Thomas)

Dieser Kurs richtet sich an Menschen über 60, die fit und beweglich bleiben wollen. Auch Menschen, die wegen eines Unfalls, einer Operation oder einer Krankheit besondere Bedürfnisse haben, sind hier willkommen.

In dieser Gruppe arbeite ich ganz individuell mit den einzelnen TeilnehmerInnen: Diejenigen, die mit der jeweiligen Übung Schwierigkeiten haben, unterstütze ich. Den etwas „Fitteren“ biete ich alternative Körperhaltungen. Ziel dieses Kurses ist es, Kraft und Beweglichkeit zu erhalten und zu steigern.
Yoga für Rücken und Gelenke
(Bettina Thomas und Ery Flemming)

Das sind gemischte Yogakurse, die dem Schwierigkeitsgrad von Yoga I und II entsprechen. Sie haben je nach Unterrichtseinheit thematische Schwerpunkte: Rücken, Beckenboden, Gelenke, Aufrichtemuskulatur, Sonnengruß, Mondgruß etc..
Flexible Kursgestaltung (Bettina Thomas)

Diesen Termin nutze ich, um flexibel neue Kurse entstehen zu lassen. Je nach Nachfrage kann das ein weiterer Kurs im Klassischen Yoga, aber auch ein Kurs zu speziellen Themen sein (Yogameditation, Rückenyoga, Schwangerenyoga, Rückbildungsyoga, Kleinkindyoga…). Erkundigen Sie sich nach dem aktuellen Angebot.
Einzelunterricht/Coaching (Bettina Thomas)

Im Einzelunterricht wird der Yoga an Ihre besonderen Bedürfnisse angepasst. Auf Wunsch erarbeiten wir ein individuelles Übungsprogramm für zu Hause.
Das Coaching bietet eine Begleitung über die körperlichen Übungen hinaus. Ich arbeite auf der Basis der Yogaphilosophie und der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg.
Yoga für Schwangere (Bettina Thomas)

Sich mit den körperlichen und geistigen Veränderungen wohlfühlen – der Geburt vertrauensvoll entgegen sehen.

Dieser Kurs unterstützt schwangere Frauen auf körperlicher und geistiger Ebene. Zusätzlich bereitet er auf die Geburt vor.
Ziel ist es, Schwangerschaftsbeschwerden zu lindern. Das stärkt das Wohlempfinden, wovon Mutter und Baby gleichermaßen profitieren.
Rückbildungsyoga mit Babymassage
(Bettina Thomas)

Baby I (ab 5 Wochen)
Dieser Kurs ist in zwei Abschnitte unterteilt: 30 Minuten intensive Rückbildung und 30 Minuten entspannende Babymassage. Die Babymassage fördert das Körperbewusstsein des Babys, stärkt das Immunsystem, stimuliert die Entwicklung und kann auch bei Blähungen hilfreich sein.

Baby II (ab 3 Monate)
Dieser Kurs ist die Fortsetzung von Baby I. Die Übungen zur Rückbildung werden kraftvoller. Zusätzlich zeige ich sanfte Yoga-Übungen, durch die sich das Baby wohler fühlt. Es entwickelt sich besser, weil Gleichgewichtssinn, Koordination, Motorik, sowie Atmungs- und Verdauungssystem angeregt werden.
Yoga für Kinder/Teenager (Brigitte Dittrich)

In diesen Kursen führe ich die Kinder/Teenager spielerisch an Yoga heran. Ich bette die Körperübungen (asanas) in Geschichten ein, die Fantasie und Ausdrucksfähigkeit anregen. Die Kinder lernen, ihren Körper bewusst wahrzunehmen. In sanften, energetischen Übungen setzen sie gezielt ihre Kräfte ein. In ruhigen Phasen entspannen sie. So entwickeln die Kinder/Teenager ein neues Körper- und Raumgefühl. Sie werden selbstbewusster, ruhiger und entspannter, konzentrieren sich besser und entwickeln mehr Kreativität. Die Kinder/Teenager lernen früh, dass Bewegung zu Ihrem Wohlbefinden beiträgt. Dadurch gehen sie selbstverständlicher mit ihrem Körper um und verstehen seine Signale.
Kraftvolle Körperübungen (asanas)

Asanas sind Übungen, die den Körper stärken und ihn beweglicher machen. Gleichzeitig bauen sie das Stresshormon Adrenalin ab. Sie verbessern das Körpergefühl und harmonisieren Geist und Körper. Weil wir äußerlich kräftiger werden, fühlen wir uns auch innerlich stärker und ausgeglichener. Die asanas können im Einklang mit dem Atem geübt werden, so dass der Atem die Übungen „führt“.
Sonnengruß

Der Sonnengruß ist eine der bekanntesten Yoga-Sequenzen. Aus mehreren Übungselementen aufeinander aufbauend, wirkt er belebend auf Körper, Geist und Seele. Die Gelenke werden mobilisiert, Muskeln und Bänder gedehnt sowie das Herz-Kreislaufsystem trainiert. Darüber hinaus hat er auch eine symbolische Bedeutung: In vielen alten Kulturen verehrte man die Sonne als Lebensspenderin. Mit dem Sonnengruß kann man seine Dankbarkeit für das Leben ausdrücken.
Yoga-flows

Die Körperhaltungen gehen fließend in einander über. Mit der äußeren Fließbewegung geht ein Strömen der Energie im Innern einher. Das ist auch bei statischen Haltungen der Fall. Es lässt sich jedoch häufig bei dynamischen Folgen besser wahrnehmen.
Atemübungen (pranayamas)

Durch die Atemübungen reinigen wir uns und nehmen ausreichend Sauerstoff auf. Das macht uns fitter und leistungsfähiger. Wir lernen, den Atem bewusst wahrzunehmen. Wir atmen tief in den Bauch und den Brustraum bis unter die Schultern.

Prana bedeutet Lebensenergie. Ayama bedeutet Kraft und Disziplin. Pranayamas helfen uns vor allem auf unserem Weg nach innen. Der Atem ist der größte und offensichtlichste Aspekt von prana. So lange wir leben, atmen wir.

Wenn wir den Atem beobachten, konzentrieren wir uns. Die Flut der Gedanken beruhigt sich. Wir fühlen uns klarer und nehmen unsere Umwelt neutral wahr. Wir lernen, uns nicht mit unseren Ängsten, Sorgen und Grübeleien zu identifizieren. Mit gezielten Atemübungen beruhigen wir die Nerven. Dadurch entspannen wir uns und bauen Stress ab.

Zusätzlich lernen wir, den Atem mit den Körperübungen zu koordinieren.
Tiefenentspannung (savasana, yoga nidra)

Bei der Tiefenentspannung können wir für 10-20 Minuten komplett abschalten. Wir erfahren Körper, Geist und Seele als Einheit. Danach sind wir erholt und voller Energie.
Meditation

Wenn wir meditieren, konzentrieren wir uns z.B. auf Atem, Licht oder Klang. Diese Konzentration hilft uns, bei uns selbst zu sein. Wir hängen nicht unseren Gedanken an Vergangenheit oder Zukunft nach. Das überträgt sich auf den Alltag: Wir verhalten uns auch in Stresssituationen überlegt und gelassen.
Mantras

Übersetzt bedeutet Mantra „ Werkzeug des Geistes“. Silben, Wörter oder Sätze aus heiligen Schriften werden wiederholt rezitiert. Mantras gibt es in verschiedenen Kulturen. Sie verkünden tiefe, spirituelle Wahrheiten. Die Laute haben heilende Wirkung. Mit Tönen lassen sich Blockaden im Körper lösen, besonders wenn man mit der eigenen Stimme arbeitet. Töne haben Einfluss auf Atem, Puls, Blutdruck, Muskelspannung und Hauttemperatur. Ganz besonders wirken sie auf unsere Emotionen: Töne können einen Menschen „neu stimmen“.
Entspannung

Yoga ist eine wirksame Methode, um zu entspannen. Wir arbeiten mit zwei unterschiedlichen Arten von Entspannung:

Entspannung während und zwischen den Übungen
Im Yoga lernt man, in den Haltungen bestimmte Muskeln aktiv arbeiten zu lassen. Die anderen Teile des Körpers werden bewusst entspannt. Außerdem bereiten die Körperübungen die anschließende Entspannung des ganzen Körpers vor. Die findet in den Nachspürphasen statt. Die Muskeln arbeiten so, dass sie sich lockern, sobald die Spannung nachlässt. Verspannungen, die an unterschiedlichen Stellen im Körper immer wieder auftauchen, lösen sich dauerhaft. Dabei kann sich auch der Geist entspannen.

Tiefenentspannung (savasana, yoga nidra)
Bei der Tiefenentspannung am Ende der Unterrichtseinheit können wir für 10-20 Minuten völlig abschalten. Wir erfahren Körper, Geist und Seele als Einheit. Danach sind wir erholt und haben frische Energie gewonnen.
Stressbewältigung

Identifizieren wir uns zu sehr mit unseren – vor allem negativen- Gedanken, entstehen Probleme. Wir verlieren Klarheit und Ausgeglichenheit und fühlen uns nicht mehr wohl.

Im Yoga lernen wir, die Dinge so hinzunehmen, wie sie sind. Ohne dass wir sie ständig bewerten oder uns als Opfer der täglichen Ereignisse fühlen. Wir vertrauen unserer eigenen Kraft und dem „Höheren“, das uns leitet. Die Yoga-Gelehrten glaubten an eine höhere Energie, die uns führt und zu der jeder Mensch Zugang hat.
Gesundheit

Yoga baut nicht nur Stress ab, sondern hilft auch bei vielen körperlichen Beschwerden. Verspannungen, Rückenschmerzen, Spannungskopfschmerzen, Beckenbodenschwäche, Übergewicht, Hautprobleme und viele andere körperliche und psychisch bedingte Beschwerden können sich verbessern. Wir werden kräftiger, beweglicher und gesünder.
Unterstützung im täglichen Leben

Asanas sind stabile Körperhaltungen, in denen wir Glück und Frieden empfinden. Ziel der asanas ist es, ein gesundes Gespür für unseren Körper zu entwickeln. Denn der Körper ist weit mehr als nur eine äußere Hülle. Ist er gesund, fühlen wir uns wohl. Haben wir körperliche Beschwerden, macht uns das unglücklich. Wenn wir auf unseren Körper achten, ernähren wir uns ausgewogen, arbeiten nicht dauerhaft unter Stress, schlafen ausreichend und bewegen uns viel. Yoga–asanas stärken uns so, dass wir die Aufgaben des Lebens annehmen und ganz bewusst an ihnen reifen können.
Fitness

Man kann Yoga auch einfach nutzen, um körperlich fitter zu werden. Kraftvolle Haltungen und dynamische Übungsfolgen werden durch Entspannungs- und Atemübungen ergänzt. Dieses ganzheitliche System kräftigt uns, macht uns beweglicher und erholter.
Prana (Lebensenergie)

Der Begriff des prana ist Jahrtausende alt und bedeutet „Lebensenergie“. Gemeint ist die Energie, die durch unseren Körper fließt und uns am Leben erhält.
Yoga-Sutras

Sutra bedeutet wörtlich „Faden“. Die Yoga-Sutras sind ein Leitfaden für die Praktizierenden. Sie bestehen aus 195 Versen. Der Gelehrte Patanjali schrieb sie 200 v. Chr. in der altindischen Sprache Sanskrit auf. Die Sutras sind das älteste erhaltene Werk über Yoga. Patanjali stellt darin den Yoga als „achtfachen Pfad“ dar:

1. Yama - Verhaltensregeln
2. Niyama – Selbstdisziplin
3. Asana– körperliche Übung
4. Pranayama- Atemlenkung
5. Pratyahara – sich nach innen ausrichten
6. Dharana – Konzentration
7. Dhyana- Meditation
8. Samadhi- verwirklichen des höheren Selbst
Hatha Yoga

Unter Hatha Yoga versteht man vor allem die Arbeit mit dem Körper. Das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist wird durch Körperübungen (asanas), Atemübungen (pranayama) und Meditation erreicht. Viele heute in unserem Kulturkreis bekannte Yoga-Arten stammen aus dem Hatha-Yoga.
Karma Yoga

Karma Yoga wird auch als der Yoga der Tat bezeichnet. Alles, was uns im Leben begegnet, kann helfen, uns weiterzuentwickeln. Ziel des Karma Yoga ist es, sich von negativen Handlungen zu befreien und die Aufgaben des Lebens bewusst und freudvoll anzunehmen.
Bhakti Yoga

Bhakti bedeutet Hingabe an das göttliche Prinzip. Im Bhakti Yoga werden Mantras rezitiert. Der Bhakti Yoga ist ein spiritueller-philosophischer Yoga ohne Körperübungen.
Raja Yoga

Der Raja Yoga ist der Weg des Geistes. Patanjali beschreibt ihn im achtstufigen Pfad der Yoga-Sutras. Stück für Stück soll der Geist beherrscht und entwickelt werden.
Weg zu sich selbst

Wenn wir den klassischen Yoga intensiver üben, werden wir auch dessen eigentliches Ziel begreifen: Yoga soll uns helfen, uns selbst zu erkennen. Das erfordert einen ausgeglichenen Geisteszustand, den wir mit Yoga erlangen können. Durch die Techniken des Yoga erlernen wir, unsere Gedanken zu sammeln. So können wir uns auf das Wesentliche konzentrieren und inneren Frieden finden. Unabhängig vom kulturellen Hintergrund führt Yoga zu unentdeckten Aspekten des eigenen Wesens, der eigenen Kultur. Wer im Yoga über den körperlichen Aspekt hinausgeht, erfährt sich und die Welt als untrennbare Einheit.